FAQ
Standort
Kontakt
Impressum
Bitte bewerten Sie uns

Barockkommode mit Bandelwerk

Barockkommode mit Bandelwerk
 
 
 
  • Höhe 90 cm
  • Breite 124,5 cm
  • Tiefe 65 cm

Artikel-Nr.: 473

  • Alterum 1730/40
  • Zustandunrestauriert. Der Preis beinhaltet die Restaurierungskosten.
  • Schubladen3
  • Epoche/StilBarock
  • HolzartenNussbaum Sägefurnier auf Nadelholz, Ahorn, Mooreiche und Zwetschge
9.500,00 € *
Lieferung deutschlandweit (ohne Inseln):120,00 €
Lieferzeit 2-14 Werktage
 
 
 
oder rufen Sie uns an
+49 (0) 75 52 / 59 69
 
 

Barockkommode mit Bandelwerk

Nussbaum intarsierte Barockkommode mit original zugehörigen schweren Schlössern so wie Handhaben und Schlüsselschilder aus Messing. Es handelt sich hier um eine einfach geschweifte Barockkommode von 1730/40. Im Händlerjargon bezeichnen wir diese als "Bäcker Kommode". Leider konnte uns noch niemand den Ursprung dieser Bezeichnung verraten. Über einen diesbezüglichen Hinweis würden wir uns sehr freuen. Die Engländer sprechen von einer Bowfront Commode. Die Front der frühen Barockkommoden waren gerade, konkav oder konvex gestaltet. Im weiteren Verlauf des 18. Jahrhunderts wurde die Form zusehends bewegter.

Die Kommode steht auf sekundären Kugelfüßen, die wir gegen stilechtere austauschen werden. Erfreulicherweise ist der Erhaltungszustand ansonsten sehr gut - im Sprachgebrauch der Restauratoren als jungfräulich bezeichnet. Das bedeutet, dass sie bisher noch nie restauriert wurde. Dadurch hat sich auch das Sägefurnier in seiner ursprünglichen Stärke erhalten.

Es handelt sich hier, gemessen an dem stolzen Alter, um eine ungewöhnlich authentische Barockkommode. Sowohl auf der Kommodenplatte wie auch auf den aufschlagenden Schubladenfronten sehen wir jeweils zwei, von Bandintarsie aus Zwetschge und Ahorn begrenzte Felder, die von fischgrätartig gelegtem und gespiegeltem Nussbaumfurnier gerahmt werden. Die Felder auf der Kommodenplatte zeigen Faltsterne aus Ahorn und Mooreiche. Diese sind in fächerförmig angeordneten Nussbaum Sägefurnier eingelegt. In die Schubladenfronten ist ein Bandelwerk aus Zwetschge und Ahorn in die gespiegelten Nussbaumfelder eingelegt.

Die aus Messing ausgesägten Schlüsselschilder werden von einer Raute aus Mooreiche und Ahorn geschmückt. Die Seiten der Kommode sind mit einem Feld aus stehend furnierten Nussbaum, das von einem im 90° Winkel dazu verlegtem Nussbaum gerahmt ist, ausgestattet. In das Feld ist eine stehende Bandintarsienraute eingelegt, die eine Kreuzfuge aus Nussbaum umschließt.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen