FAQ
Standort
Kontakt
Impressum
Bitte bewerten Sie uns

Guéridon mit Würfelmarketerie, Paris um 1770

Guéridon mit Würfelmarketerie, Paris um 1770
 
 
 
  • Höhe 71 cm
  • Durchmesser Tischplatte 32,5 cm

Artikel-Nr.: 800

  • Epoche/StilTransition
  • HolzartenAmaranth, Ahorn, Rosenholz, Buchsbaum, Olive und grün gebeiztes Pappelholz
3.850,00 € *
Lieferung deutschlandweit (ohne Inseln):50,00 €
Lieferzeit 2-14 Werktage
 
Dieser Artikel ist reserviert
 
 
oder rufen Sie uns an
+49 (0) 75 52 / 59 69
 
 

Guéridon mit Würfelmarketerie, Paris um 1770

Pariser Guéridon mit Würfelmarketerie, Transition um 1770. Dieser qualitätsvolle Salontisch ist dem Ebenisten Daniel de Loose (Meister 1767 Paris) zuzuschreiben. Der zylindrische Korpus ist mit Amaranth vertikal furniert. Er ist förmlich zwischen drei leicht nach außen geschweiften Stollenfüßen eingespannt, die im unteren Bereich fünfkantig ausgeformt sind und in Sabots enden. Dadurch ergeben sich drei abgegrenzte Flächen, die zentral ein Feld mit Würfelmarketerie aus Amaranth, Ahorn und Rosenholz zeigen. Eine der drei Flächen ist zurückgesetzt und dient als Schiebetür. Die Schiebetür ist funktionstüchtig, jedoch etwas schwer gängig. Hinter der Schiebetür verbergen sich drei Schubladen, deren Fronten mit Rosenholz-Sägefurnier belegt sind.

Die runde Tischplatte zeigt ein eingelegtes Feld mit gravierten Musikalien, Schleifen und Blättern. Verwendet wurden Ahorn, Buchsbaum, Olive und grün gebeiztes Pappelholz. Begrenzt wird dieses Feld von einem Ahornband und einer Rahmung aus Rosenholz. Eine herzförmig durchbrochene Messinggalerie begrenzt die Platte. Wir freuen uns, Ihnen dieses seltene Kleinmöbel anbieten zu können.

Angaben zu Daniel de Loose: Vergleiche Pierre Kjellberg, Le Mobilier Franccais Du XVIII Siècle, Paris 1998, Seite 241- 242.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen