FAQ
Standort
Kontakt
Impressum
Bitte bewerten Sie uns

Bodenseeschrank mit Schnitzereien, datiert 1804

Bodenseeschrank mit Schnitzereien, datiert 1804
 
 
 
  • Höhe 208 cm
  • Breite 191 cm / ohne Profile 150 cm
  • Tiefe 61 cm / ohne Profile 56 cm
  • Innentiefe 43-50 cm

Artikel-Nr.: 103

  • Alterdatiert 1804
  • HerkunftBodenseekreis
14.900,00 € *
Lieferung deutschlandweit (ohne Inseln):120,00 €
Lieferzeit 2-14 Werktage
 
 
 
oder rufen Sie uns an
+49 (0) 75 52 / 59 69
 
 

Bodenseeschrank aus Kirschbaum mit Voluten

Es handelt sich hier um einen zweitürigen, auf fünf Kugelfüßen stehenden Bodenseeschrank aus massivem Kirschbaum, der sowohl einen gebauchten Korpus, wie auch ein mit Voluten verziertes Abschlussprofil aufweist. Die Front, wie auch die Korpusabschrägungen sind reichhaltig beschnitzt. In das Mittelbrett ist eine auf ein Relief reduzierte, stilisiert geschnitzte Korkenziehersäule, die mit Weintrauben und Blättern verziert ist. Darüber sehen wir die Datierung mit der Jahreszahl 1804.

Die Türen sind mit Messingfitschen angeschlagen und können um 180° geöffnet werden. Deren Füllungen sind in barocker Manier dreifach abgeplattet. Die Kante der 2. Abplattung ist wellenförmig beschnitzt. Die oberen Füllungen zieren spitz zulaufende Ovale, die von einem Muschelband umrandet sind. Auf der linken Füllung sind die Buchstaben IHS sowie ein kleines Kreuz und ein Herz, aus dem drei senkrecht verlaufende Pfeile, vor dem Hintergrund einer punzierten Fläche, hervor treten. In die rechte Türfüllung ist der Name MARIA eingeschnitzt. Die unteren Füllungen sind ebenfalls mit geschnitzten Ovalen versehen, die sich oben und unten öffnen. An diesen Stellen ist jeweils, außerhalb des Ovals, eine Rocaille eingeschnitzt. Im Inneren sind zwei angedeutete Voluten zu sehen.

Der Bodenseeschrank ist aus zwei gezinkten Korpushälften konstruiert, die in der Mitte mit Holzschrauben verbunden werden. Der Innenraum ist mit einer Tapete ausgeschlagen, welche wohl aus dem Historismus (Ende 19. Jahrhundert) stammen dürfte. Zu sehen ist eine grüne Tapete mit Wäldern, Tieren und Jagdszenen. Diese wurde im Zuge der Restaurierung bewusst in dem Schrank belassen. Auf Ihren Wunsch hin, können wir die Tapete aus dem Innenraum entfernen. Die ergänzten Einlegeböden wurden aus Birnbaum gefertigt und ebenfalls wie die Außenflächen mit Schellack poliert. 

Die rechte Türe verfügt über ein originales, altdeutsches Kastenschloss, welches über einen Schnappriegel und einen verschließbaren Riegel verfügt. Die linke Tür wird durch einen gefederten Schnappriegel aus Eisen mit Holzgriff geöffnet. Die Türe verschließt sich beim Zudrücken automatisch. Beide Türen sind mit gravierten Schlüsselschildern und Knöpfen aus Messing verziert. Alle Metallelemente wie die Beschläge, das Schloss und der Riegel sind original.

 

 
 
 
 

Zuletzt angesehen