FAQ
Standort
Kontakt
Impressum
Bitte bewerten Sie uns

Mainzer Rokokokommode mit Marketerien

Mainzer Rokokokommode mit Marketerien
 
 
 
  • Höhe 79 cm
  • Breite 108 cm
  • Tiefe 64 cm

Artikel-Nr.: 421

  • Alter1750
  • HerkunftMainz
  • Zustandrestauriert
  • Epoche/StilRokoko
18.900,00 € *
Lieferung deutschlandweit (ohne Inseln):120,00 €
Lieferzeit 2-14 Werktage
 
 
 
oder rufen Sie uns an
+49 (0) 75 52 / 59 69
 
 

Höfische Rokokokommode aus Mainz, mit originalen Beschlägen

Seltene Mainzer Rokokokommode belegt mit kleinteiliger Nussbaummarketerie aus der Zeit um 1750.
Die Kommode besteht aus einem wohlproportionierten Korpus mit zwei Schubladen. Sämtliche Sichtseiten des Korpus sind geschweift, wobei die Seiten konkav eingezogen und die Front zentral eine konvexe Schweifung besitzt, die durch leichte konkave Schweifungen zu den Seiten hin verstärkt wird. Die Kommodenplatte kragt umlaufend hervor und setzt sich farblich durch seine dunkle Kante vom Korpus ab. Die Kanten, welche Seiten und Front verbinden sind abgeschrägt. Die beiden Schubladen folgen der Form des Korpus und werden durch eine profilierte und farblich abgesetzte Traverse unterteilt. Darunter schließt die Kommode mit einer beschnitzten Schabracke aus einer Komposition von C-Schwüngen ab.
Die Kommode steht auf vier zierlichen und stark plastisch beschnitzten, eingerollten Füßen aus massivem Nussbaum.

Das Furnierbild

Die gesamte Kommode ist auf sämtlichen Flächen mit einer Marketerie aus Nussbaum belegt, welche durch ihre helle Farbgebung besonders ansehnlich ist. Die Platte zeigt zwei Felder, welche der Form der Platte folgen. Im Inneren dieser Felder zeigt sich eine Parkettierung, dessen Farbkontrast hauptsächlich durch den Wechsel der Holzrichtung verursacht wird. Begrenzt werden die Felder durch eine feine Zwetschgenholz Ader, gerahmt eines Filetbandes aus Nussbaum. Die Seiten zeigen ein Furnierbild mit ähnlichem Aufbau. Allerdings ist hier ein großes zentrales Feld zusehen mit einer gerahmten Schachbrettmarketerie. Auch hier entsteht der Hell-dunkel-Kontrast des Schachfeldes durch den Wechsel der Furnierrichtung. Die Fronten der Schubladen sind wie die Platte ausgeführt und zeigen jeweils zwei Felder mit dem leuchtenden Furnier.

Die Beschläge

Die Rokokokommode besitzt ihre originalen Beschläge und Schlösser. Jede Schublade trägt zwei gegossene und feuervergoldete Griffe aus floralen Voluten mit Blüten. Das Schlüsselloch ziert ein Schlüsselschild aus einer durchbrochenen und reich verzierten Kartusche. Des Weiteren trägt die Kommode stark durchbrochene Messingapplikationen auf den abgeschrägten Kanten und am Ansatz der Vorderfüße. Die Rokokokommode überzeugt neben ihrer Seltenheit, durch ihre besonderen Proportionen, das sehr gelungene Furnierbild und dem Spiel von Hell und Dunkel.

Die Kommode wurde in unserer Restaurierungswerkstatt äußerst schonend restauriert. Fotos vom Vorzustand sind vorhanden.

 

Ähnliche Artikel

 
 
 

Zuletzt angesehen