FAQ
Standort
Kontakt
Impressum
Bitte bewerten Sie uns

Reizvoller Louis Seize Schreibaufsatz

Reizvoller Louis Seize Schreibaufsatz
 
 
 
  • Höhe 40,5 cm
  • Breite 70 cm
  • Tiefe 69 cm

Artikel-Nr.: 876

  • Alter1790
  • Zustandrestauriert
  • Epoche/StilLouis Seize
1.290,00 € *
Versicherter Versand, deutschlandweit:30,00 €
Zustellung innerhalb von 4-7 Werktagen
 
 
 
oder rufen Sie uns an
+49 (0) 75 52 / 59 69
 
 

Sehr ansehnlicher Schreibaufsatz mit Eingericht

Der Louis Seize Schreibaufsatz von ca.1790 besteht aus massivem Nussbaum. Er ist in Stollenbauweise gefertigt und besitzt eine schräge Schreibklappe mit darunter liegendem Eingericht.

Der Korpus

Der Aufsatz steht auf vier Stollenfüßen, die unterhalb des Korpus rundgedrechselt und mit Kanneluren versehen sind. Auf der Höhe des Korpus besitzen die Füße einen quadratischen Querschnitt und sind an ihren Flanken beschnitzt. Die Schnitzerei zeigt eine aufgeklappte Blüte innerhalb eines vertieften Rechtecks. Die vier Korpusseiten sind zwischen den Stollen eingegratet und die Flächen der Sichtseiten mit Scheinfüllungen flächig versehen. Diese sind abgeplattet und durch ein angehobeltes Profil gerahmt. Die Form der Scheinfüllungen folgt der Form der abgeschrägten Seiten. Die Front wird durch zwei gleichmäßige, rechteckige Felder geschmückt.

Die Schreibplatte

Die Platte ist massiv und an den Stoßseiten mit Gratleisten versehen. Diese sind zusätzlich mit der Fläche auf Gehrung gebracht. Sie dient als Schreibfläche und ist somit mit einer Schmalen aufgesetzten Leiste versehen um Papiere, Bücher etc. zu halten. Sie ist aufschlagend und gefalzt. Das bedeutet, dass sie wie eine Tür mit einem Falz versehen wurde und auf dem Korpus aufliegt. Sie ist mit eingelassenen Lappenbändern am oberen, flachen Abschluss mit dem Korpus verbunden und schließt mit diesem, flächenbündig ab. Durch die Bänder ist die Platte aufklappbar, wodurch das Eingericht zum Vorschein kommt.

Das Eingericht

Innerhalb des Schreibaufsatzes sind verschiedene Fächer vorhanden, um Schreibutensilien zu verstauen. Zur Ausstattung gehört ein großes Fach, das ursprünglich durch eine Einsteckwand im vorderen Drittel, noch mal unterteilt war. Unterhalb der Klappe wurde eine Traverse eingezogen, das drei Schublädchen nebeneinander beherbergt. Diese Schubladen bestehen aus gezinkten Weichholzkästchen mit einer Nussbaumfront. Sie sind flächenbündig, erhielten somit als Handhabe einen zierlichen Messingknopf zum Herausziehen.

Zustand

Der Louis Seize Schreibaufsatz ist von der Substanz in tadellosen Zustand. Die Oberfläche ist Lackiert und besitzt einen angenehmen seidenmatten Glanz. Das Schloss ist mit seinem Schlüssel nicht mehr vorhanden. Ebenso wie die Einstecktrennwand. Eine Trennwand kann auf Wunsch gerne angefertigt werden.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen