FAQ
Standort
Kontakt
Impressum
Bitte bewerten Sie uns

Spätbiedermeier Zylinderbüro

Spätbiedermeier Zylinderbüro
 
 
 
  • Höhe 150,5 cm
  • Breite 152 cm
  • Tiefe 74,5 cm

Artikel-Nr.: 543

  • Altervon ca. 1835
  • Zustandrestauriert
  • Türen2
  • Schubladen20
  • Epoche/StilSpätbiedermeier
  • HolzartenMahagoni und Pyramidenmahagoni auf Eiche furniert
5.890,00 € *
Lieferung deutschlandweit (ohne Inseln):120,00 €
Lieferzeit 2-14 Werktage
 
 
 
oder rufen Sie uns an
+49 (0) 75 52 / 59 69
 
 

Zylinderbüro mit Pyramidenmahagoni belegt

Spätbiedermeier Zylinderbüro aus Mahagoni, norddeutsch von ca. 1835. Das zweiteilige Schreibmöbel ist in zwei Hälften teilbar. Über die gesamte Front verläuft ein zweifach gespiegeltes Pyramiden-Mahagonifurnier, welches auch über sämtliche Profile gelegt wurde. Der Unterbau ist im Zentrum mit einer Tür in Rahmen und Füllungsbauweise ausgestattet. Flankiert wird diese Tür durch zwei verkröpft hervorstehende Elemente. Das rechte Element ist mit vier Schubladen ausgestattet. Bei dem linken Element handelt es sich um eine Tür in Form von vier Schubladenblenden. Hinter der zweiten Schubladenblende ist ein Schloss verborgen, mit dem die Türe geöffnet werden kann. Dahinter befinden sich drei herausziehbare Ablagen aus massiver Eiche. Der Aufsatz des Zylinderbüros beginnt am unteren Ende mit einer breiten Schublade. Darüber folgt der massive, leichtgängige Viertelzylinder, welcher am Schlüssel aufgezogen wird. Über dem Zylinder sind vier Schubladen mit Trennwänden angeordnet, welche in vertikaler Richtung geschweift ausgearbeitet sind. Den oberen Abschluss bildet ein mehrfach profilierter und getreppter Kranz.

Zylinderbüro mit Pultablage

Wird der Zylinder geöffnet, lässt sich im Anschluss die breite Schreibfläche an zwei gedrechselten Knöpfen herausziehen. Die mit Mahagoni furnierte Schreibfläche ist mittig mit einer Lederfläche ausgestattet, welche aufgeklappt werden kann und eine schräge Schreibfläche bildet, wie bei einem Pult. Die Lederfläche ist auf drei verschiedene Höhen einstellbar. Die Hinterseite der Schreibfläche ist mit Schubladenblenden gestaltet. Das Eingericht zeigt im Zentrum einen Raum, an dessen Eingang ein Korbbogen durch Pfeiler gestützt wird. Die Basen und Kapitelle der Pfeiler und der Schlussstein in der Mitte des Korbbogens sind aus Mahagoni. Zu beiden Seiten des Eingangs sind vier Schubladen und drei darüberliegende Fächer angeordnet. Die vier Schubladen sind aus massivem Mahagoni gefertigt und zusätzlich auf der Front mit Mahagonifurnier belegt. Das Mahagonifurnier ist über alle vier Schubladen und auch die Rahmungen gelegt. Jeweils eine der vier Schubladen ist mit einem Schloss ausgestattet und kann verriegelt werden. Die anderen kleinen Schubladen lassen sich an gedrechselten Knöpfen herausziehen. Das Zylinderbüro wurde restauriert und mit Schellack poliert. Alle vierzehn Schlösser verfügen über einen passenden Schlüssel.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen